Peter und Anna Meier schließen am 1.2.2000 die Ehe. Zu diesem Zeitpunkt hat Peter ein Haus (€ 300.000); Anna hat Barvermögen in Höhe von € 50.000. Während der Ehe ist Peter berufstätig. Vom Einkommen spart er mtl. € 1.000, die auf sein Sparkonto eingezahlt werden. Am 1.2.2010 wird die kurz zuvor eingereichte Scheidung des Peter der Anna zugestellt. Zu diesem Zeitpunkt hat Peter das Haus (es ist inzwischen € 500.000 wert) und das Sparkonto mit € 120.000. Das Geld von Anna ist in das Haus gesteckt worden und somit nicht mehr vorhanden.

 

Zugewinn des Peter: € 320.000

Zugewinn der Anna: €           0 (es gibt keinen negativen Zugewinn)

 

Ausgleichsanspruch Anna: € 160.000